Local in Global

15+

30

DE, PL + 4 x Europa

Local in Global ist eine Projektreihe mit verschiedenen Veranstaltungen für Jugendarbeiter*innen und Jugendliche aus Armenien, Bulgarien, Deutschland, der Republik Moldau, Polen und der Ukraine. Global denken, lokal handeln – diesen Gedanken zu vermitteln, steht im Zentrum der unterschiedlichen Begegnungen.

Dabei ist es uns wichtig, nicht nur theoretisches Wissen über Nachhaltigkeit, Wirtschaftswachstum oder den ökologischen Fußabdruck zu vermitteln, sondern auch Kooperation, Kreativität und Selbstwirksamkeit erfahrbar zu machen. Für diesen Zweck hat die Kreisau-Initiative zusammen mit ihren Partnern das Planspiel Krapowa entwickelt. Darin wird ein Szenario aus der fiktiven post-industriellen Kleinstadt Krapowa simuliert.

Während das Training verschiedene Methoden der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) vorstellt, die dann in der eigenen Praxis der Jugendarbeiter*innen angewendet werden können, steht bei den zwei Jugendbegegnungen das Planspiel im Mittelpunkt der Begegnung. Nach einem ersten Kennenlernen und einer interaktiven Einführung in das Thema Nachhaltigkeit, übernehmen die Teilnehmer*innen die Rollen verschiedener politischer und zivilgesellschaftlicher Akteure der post-industriellen Kleinstadt Krapowa und erarbeiten gemeinsam Strategien gegen Probleme wie Abwanderung, Umweltverschmutzung oder Überalterung. Das Besondere an Krapowa ist, dass es einen sicheren Lernraum bietet, in dem sich insbesondere junge Erwachsene mit ihren Ideen für eine nachhaltige Zukunft ausprobieren können. Aufbauend auf diesen Erfahrungen entwickeln die Jugendlichen eigene Handlungsstrategien um selbst zu Akteuren des Wandels zu werden.

Ein neues Format in diesem Jahr ist das Forum on sustainable development in rural areas, bei dem Aktive und ehemalige Teilnehmende des Trainings zusammen kommen um sich über die spezifischen Herausforderungen einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Ländlichen Raum auszutauschen und Beispiele guter Praxis miteinander zu teilen.

Ziele des Projekts

  • Erfahrungsbasiertes Lernen, Nachempfinden von Entscheidungsprozessen
  • Begegnung von Menschen aus Deutschland, Polen und EU-Partnerländern
  • Vermittlung von Verantwortung, Empathie und Solidarität
  • Achtung der Menschenwürde und Gerechtigkeitssinn.

    Partner und Förderer

    Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung (Polen)
    Liceum Towarzystwa Ewangelickiego Cieszyn (Polen)
    Millennium FER (Armenien)
    Association for democratic education FAR (Bulgarien) 
    EcoVisio (Moldau)
    Youth NGO Iskra (Ukraine)

    Gefördert von:

    Erasmus+
    Heidehof-Stiftung

    Manual - Welcome to Krapowa
    Ein Planspiel zu nachhaltiger Entwicklung

    Das Simulationsspiel „Welcome to Krapowa“ bietet einen Rahmen um Ideen für eine nachhaltige Entwicklung auf lokaler Ebene zu entwickeln und zu diskutieren und dabei die Selbstwirksamkeit und Verhandlungssicherheit der Teilnehmenden zu stärken. Das Handbuch zum Planspiel aus dem Projekt Local in Global beinhaltet eine umfassende Beschreibung des Ablaufs sowie die Materialien, die neu überarbeitet und gestaltet wurden.

    Die Publikation ist in elektronischer Form in englischer Sprache erhältlich. Die Vervielfältigung und Verwendung der Inhalte zu nichtkommerziellen Zwecken ist unter Angabe der Quelle zulässig.