11. Februar 2020 – 12. Februar 2020

Fachtagung „Aushandlungsprozesse zu ökologischen Herausforderungen - zukunftsfähige Allianzen”

Veranstaltung

Eine deutsch-polnische Fachtagung mit den Schwerpunkten Agrar- und Energiewende sowie Schutzgebiete

Klimakrise, Verlust von Biodiversität, ausgelaugte Böden: auch bei uns werden ökologische Problemlagen zunehmend spürbar. Der Handlungsdruck steigt und Maßnahmen – z. B. ein rascher Kohleaus­stieg, die Ausweitung von Schutzgebieten und eine Agrarwende – werden zuneh­mend lauter eingefordert. Allerdings: Vermeintlich kollidieren damit soziale und wirtschaftliche Bedürfnisse wie der Erhalt von Arbeitsplätzen, die Entwicklung des ländlichen Raums und Wohlstand.

Mancherorts sind Fronten verhärtet und es herrscht eine Konfrontations- und „ent­weder-oder“-Ausschlusslogik. Hier geht es darum, sich mit vereinten Kräften auf die Suche nach gemeinsam tragbaren und gleichzeitig wegweisenden Lösungen zu machen.

Aber wie kann im ländlichen Raum Dia­log und gemeinsames Handeln zwischen Vertreter*innen von ökologischen und so­zio-ökonomischen Anliegen gelingen?

Zur Disskussion laden wir ein:

  • Interessierte und Engagierte in den Bereichen Agrar- und Energiewende und Schutzgebiete
  • Aktivist*innen, Politiker*innen, Verwaltungsmitarbeitende, …
  • Aus Zivilgesellschaft (Initiativen, Vereine, Verbände), Verwaltung, Politik etc.

… aus Brandenburg und Berlin sowie den polnischen Nachbarregionen (Großpolen, Lebuser Land, Niederschlesien und Westpommern.

 

Weitere Informationen und Anmeldung