Fit for Mobility

15-19

40

DE, PL + EU

Fit for Mobility ist eine Projektreihe für Jugendliche aus Kinderheimen, SOS-Kinderdörfern und Adoptions-/Pflegefamilien im Alter von 15 bis 19 Jahren aus Deutschland, Polen, Moldau, Rumänien, Tschechien, der Ukraine sowie weiteren europäischen Länder.

Während der Begegnungswoche nehmen die Teilnehmer_innen an verschiedenen Workshops zum Thema Europa teil. Dabei geht es darum, auf welche Weise junge Menschen Europa besser kennenlernen können – mit einem Schulaustausch, einem Freiwilligendienst oder einer Jugendbegegnung wie dieser. Dabei reflektieren die Jugendlichen auch, welche verschiedenen Teilhabemöglichkeiten an europäischer Mobilität Menschen innerhalb und außerhalb der EU haben – an welchen Stellen sie also Privilegierungen und Diskrimierungen erfahren und wie sie damit umgehen können. Genauso wichtig ist aber auch das Kennenlernen , das Ausprobieren der anderen Sprachen und die gemeinsam verbrachte Zeit – ob beim Fußballspielen, Zumba tanzen oder beim gemeinsamen Kochen am letzten Abend.

Das Projekt findet seit 2011 einmal im Jahr statt.

Ziele des Projekts

  • Jugendbegegnung zum Thema Mobilität in Europa
  • Interkulturelles Lernen und inklusive Europabildung
  • Kennenlernen von Teilhabe- und Mobilitätsmöglichkeiten in Europa (z.B. Schulaustausch, Jugendbegegnung, Freiwilligendienst)
  • Aufbau eines internationalen Netzwerks
  • Berufsorientierung.

Partner

Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung (Polen)
SOS Wioski Dziecięce (Polen)
GFB - Gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung Brandenburger Kinder und Jugendlicher mbH (Deutschland)
ChangeLog Foundation (Ukraine)
Stiftung "Großes Waisenhaus zu Potsdam" (Deutschland)
MilleniuM Training & Development Institute (Republik Moldau)

Förderer

Deutsch-Polnisches Jugendwerk
F.C. Flick-Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz
Stiftung "Großes Waisenhaus zu Potsdam"