360° Deutschland – vielfältig, demokratisch, engagiert

11.06.2019  |  Projektausschreibung

In diesem Jahr startet das dreijährige Projekt „360° Deutschland – vielfältig, demokratisch, engagiert“, das sich an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren aus Berlin und Trebnitz in Brandenburg und Umgebung richtet, um den Austausch zwischen Stadt und Peripherie zu ermöglichen.

In drei Gruppen durchlaufen die Jugendlichen jeweils ein einjähriges Trainingscurriculum, das auf Methoden und Ansätzen für die Bearbeitung von gesellschaftlichen Konflikten und zur Stärkung der Demokratie basiert. Die Pflichtmodule bilden die Methoden Betzavta, Dialogkreise und Kampagnen-Training, die durch ein Projektmanagement-Modul ergänzt werden.

Angesprochen sind Teilnehmende zwischen 16 und 25 Jahren aus Berlin und der Region Trebnitz/Müncheberg in Brandenburg aller Bildungs-, Religions- und sozialen Hintergründe, körperlichen Fähigkeiten, unterschiedlicher Herkunft und Geschlechter.

Teilnehmende können sich individuell aber auch als Gruppe über eine Schule, Jugendverein oder andere Einrichtungen anmelden.

Das bringt dir die Teilnahme am Projekt:

  • Du lernst neue Leute in deinem Alter mit vielen verschiedenen Hintergründen aus Berlin und Brandenburg kennen,
  • Du hast die Möglichkeit, zusammen mit anderen deine Schule, deinen Ausbildungsbetrieb, deinen Bezirk oder dein Dorf zum Besseren zu verändern,
  • Du erhältst zum Ende des Projekts ein Zertifikat, das deine Teilnahme und aktives Engagement bescheinigt. Dieses Zertifikat kann dir für zukünftige Bewerbungen sehr nützlich sein.

Projektzeitraum

Das Projekt findet zwischen Juni und Dezember 2019 in Berlin und Trebnitz bei Müncheberg statt. Insgesamt nimmt jede*r Teilnehmende an ca. 4 Trainings von je 2-3 Tagen teil. Die Trainings liegen überwiegend an den Wochenenden.
Zu Beginn gibt es eine Veranstaltung zum Kennenlernen. Am Ende gibt es eine Abschlussparty für alle.

Projektorte

  • Berlin (genauer Ort wird noch bekannt gegeben)
  • Bildungs- und Begegnungszentrum Schloß Trebnitz (bei Müncheberg)

Kosten

Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos.

Weitere Informationen

Ausschreibungsflyer

Förderer

Das Projekt wird durch die SKala-Initiative gefördert. SKala ist eine Initiative der Unternehmerin Susanne Klatten in Partnerschaft mit dem gemeinnützigen Analyse-und Beratungshaus PHINEO. SKala fördert etwa 100 gemeinnützige Organisationen mit insgesamt bis zu 100 Millionen Euro in den Bereichen Inklusion und Teilhabe, Engagement und Kompetenzförderung, Brücke zwischen den Generationen sowie Vergessene Krisen. Unterstützt werden ausschließlich Organisationen, die gegenüber PHINEO eine große soziale Wirkung nachgewiesen haben.