Neues Buch: Silenced Memories Lab. Women's history as a topic and oral history as a method. Transfer between International Youth Projects, Educational Practice and Research

09.02.2021  |  Publikation

Die Publikation richtet sich an Menschen, die in der Praxis der non-formalen Jugendbildung, als Lehrer*in in der Schule oder als Wissenschaftler*in an der Hochschule mit der Methode Oral History arbeiten. Den Herausgeber*innen geht es gerade um den Transfer von Erfahrungen zwischen diesen Gruppen.

Die vier kurzen Essays von Wissenschaftler*innen und Pädagogen*innen verstehen sich als Anregung zur Diskussion über die Frage, was wir im Gespräch mit Zeitzeugen hören, welche Geschichte(n) wir kennenlernen und wie wir uns zu den Leerstellen dieser Erzählung verhalten können. Zwei Projektvorstellungen und ein Interview zum Thema ergänzen die Fachbeiträge.

Die englischsprachige Publikation ist das Ergebnis eines gemeinsamen Projektes der Kreisau-Initiative mit dem Europäischen Netzwerk Erinnerung und Solidarität (Warschau), gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Veröffentlichung steht hier kostenlos zum Herunterladen bereit.