„In-Between?” bringt Studierende aus vier Ländern grenzüberschreitend zusammen

03.09.2021  |  Projekte

Vom 4. bis 11. September nehmen junge Menschen aus Deutschland, Polen, der Slowakei und der Ukraine an der Summer-School „In Between?“ teil, die sich der (Wieder)-Entdeckung der kulturellen Vielfalt und multiethnischen Gesellschaften in Grenzregionen widmet.

Die Teilnehmer*innen führen Interviews mit  Zeitzeugen und erstellen einen Podcast über die Besonderheiten der besuchten Grenzregion. Das Projekt wird vom Europäischen Netzwerk Erinnerung und Solidarität (ENRS) mit Sitz in Warschau ausgerichtet.  

Die diesjährige, sechste Ausgabe von "In Between?" steht unter dem Motto "Nachbarn begegnen sich im Grenzgebiet". Teilnehmer*innen aus vier Ländern werden in drei binationale Teams aufgeteilt und entdecken auf einer Studienreise Städte und Landschaften im deutsch-polnischen, polnisch-slowakischen und polnisch-ukrainischen Grenzgebiet. Während eines einwöchigen Aufenthalts entwickeln die Gruppen das Drehbuch und machen Aufnahmen für ein Podcast über die Geschichte und das Leben der Bewohner*innen der besuchten Region.

Die Kreisau-Initiative ist Mitorganisatorin des von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ) finanzierten Projekts.