Die EU – (k)eine runde Sache?

20.12.2016  |  Projektausschreibung

Das Projekt 360° Europa bringt Bürger*innen zu einem Dialog über Europa zusammen und gibt ihnen die Chance, sich mit unterschiedlichen Sichtweisen bezüglich der EU auseinanderzusetzen. Insgesamt sind 360 Teilnehmende aus Dänemark, Deutschland, Griechenland, Italien und Ungarn an diesem Projekt beteiligt

Das Projekt 360° Europa beruht auf der Methode des "Restorative Circle". Diese Methode stellt einen Gemeinschaftsprozess dar, der Menschen unterstützt, die sich in einem Konflikt befinden. Es bringt drei beteiligte Parteien zu einem gleichberechtigten Austausch zusammen - die Aktiven, die Betroffenen und weitere Mitglieder der Gemeinschaft.

Die "Restorative Circles" haben ihren Ursprung in der indigenen Bevölkerung Nordamerikas. Es ist eine traditionelle Methode, um Konflikte in Gemeinschaften zu lösen. Die Dialogkreise werden im Justizwesen der USA, Kanadas und Südafrikas seit Jahrzehnten mit Erfolg angewendet.

Für Dialogkreise über die EU in Berlin und Trebnitz haben wir noch Plätze frei.
Mehr Informationen und Anmeldung hier.