Deutsch-Polnischer Fachaustausch: Floristik

15.06.2017  |  Projektausschreibungen

Für unseren Fachaustausch: Floristik unter dem Motto „Kreativ in den Advent – Dekorationen zur Weihnachtszeit” können sich Auszubildende im gestalterischen Bereich und Jugendliche mit kreativem Interesse aus Deutschland und Polen anmelden. Die Begegnung findet vom 25. November bis zum 1. Dezember 2017 in Kreisau/Krzyżowa statt.

Die Internationale Jugendbegegnungsstätte Kreisau und ihre Umgebung werden in diesem Projekt von den Teilnehmenden für die Advents- und Weihnachtszeit geschmückt. Die inneren und äußeren Dekorationen werden dort während der gesamten Weihnachtszeit präsentiert und von den Besucher*innen und Einwohner*innen bewundert.

Unter fachlicher Anleitung von ausgebildeten Florist*innen und Dekorateur*innen lernen die Jugendlichen die Grundkenntnisse der dekorativen Gestaltung kennen. Dabei sind eigene kreative Ideen nicht nur erwünscht, sondern werden aktiv gefördert. Die Teilnehmenden erlernen auf spaßige Weise in Floristik-Workshops, Ausflügen und weiteren Aktivitäten berufsrelevante Kompetenzen. Dabei findet auch ein Kulturaustausch von Advents- und Weihnachtstraditionen statt. Wer also Lust auf diese besondere Art des Austauschs von Wissen und Kompetenzen hat und Teil des internationalen Teams sein möchte, ist bei diesem Projekt gut aufgehoben.

Eingeladen sind junge Menschen im Alter von 13 bis 30 Jahren, die sich entweder in einer gestalterischen Ausbildung wie z.B. Floristik befinden, die in Erwägung ziehen in einen solchen Beruf einzusteigen oder die sich einfach für kreative und gestalterische Prozesse interessieren. Dabei ist ein Vorwissen der Thematik nicht nötig. Das Projekt findet auf Deutsch und Polnisch statt, bei Bedarf kann auch in polnische und deutsche Gebärdensprache übersetzt werden.

Die Teilnahmegebühr beträgt 50,00 Euro, wobei Unterkunft und Verpflegung sind inbegriffen. Eine Fahrtkostenerstattung ist nach Absprache möglich.

Anmeldungen für Individuen und Gruppen können per Mail an jaskulska@kreisau.de gesendet werden.

Die Jugendbegegnung wird durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Union und das Deutsch-Polnische Jugendwerk kofinanziert.